Staatsgalerie Prenzlauer Berg

Der Name ist ein klarer Fall von Amtsanmaßung

Ausstellungen Übersichten Veranstaltungen

1982 geboren in Wittlich, Rheinland–Pfalz
ab 2003 Studium der Freien Kunst, Hochschule der Bildenden Künste Saar, bei Prof.
Daniel Hausig und Prof. Ulrike Rosenbach; Studienschwerpunkt Malerei/Intermedia
2006–07 Sokrates Erasmus Stipendium an der Escola Massana, Centre d´Art i Disseny,
Barcelona
2008 Diplom der Freien Kunst, Meisterschüler bei Prof. Hausig
2008–09 Meisterstudium bei Prof. Hausig und Prof. Georg Winter
ab 2010 Student im Masterstudiengang "Art in Context" am Institut für Kunst im Kontext an
der Universität der Künste Berlin
Schwerpunkte: Künstlerische Arbeit im öfentlichen Raum und künstlerische Arbeit mit
gesellschaftlichen Gruppen
ab 1995 Aktiv als Graftikünstler
ab 2002 Organisation und Leitung von Mal- und Grafiti-Workshops in Rheinland-Pfalz und
dem Saarland
2005 künstlerische Leitung von »4560 Farbfuss« Europäisches Grafti-Meeting an der »Hall
of Fame« in Saarbrücken, einer 500 Meter langen Autobahnmauer mit ca. 1800 m² Fläche,
in Zusammenarbeit mit »Saargebeat e.V.«
2009 Mitarbeit am Jugendkultur Pilotprojekt »label m«, einem Kreativ-Jugendklub im
strukturschwachen Stadtteil Saarbrücken
»Malstatt« unter gemeinsamer Leitung von Sozialarbeitern und Künstlern
ab 2010 in Berlin
„Meine Arbeit ist eine künstlerische Reaktion auf eine bestimmte räumliche Situation. Ich arbeite in diversen Techniken von Malerei, Wandmalerei bis Skulptur, Installation, Video und Licht, in der Absicht eine Synthese der Medien mit Raum, Architektur und Atmosphäre zu erreichen. Seit 2008 beschäftige ich mich mit Installationen und Performances im öffentlichen Raum. Ich arbeite konzeptuell mit Begriffen wie Freiraum oder unfreiem Raum im öffentlichen Raum. Mittels interventionistischer Eingriffe eine Stadt mitzugestalten, dringe ich installativ in räumliche Kontexte vor. Ich arbeite vorwiegend ortsspezifisch, die Werke entstehen mit dem Raum oder werden mit ihm in Beziehung gesetzt, gestellt oder auch gelegt.“