Logo

Diana Artus

zur Übersicht »
?Mémoire involontaire?
(Fotografie)

Ausstellungsdauer: 09.05.2012 - 17.05.2012

2010 Meisterschülerabschluss HGB Leipzig
2007 Diplom Bildende Kunst, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
         (Klasse für Fotografie und Klasse für Installation und Raum)
2000 Magisterabschluss Germanistik und Geschichte, Universität Leipzig

2012 6-monatiges Arbeitsstipendium der Kulturstiftung Sachsen
2008 6-monatiges New York Atelierstipendium der Kulturstiftung Sachsen
2007-2010 Meisterschülerstipendium der Heinrich Böll Stiftung
2006 Projektstipendium der Medienstiftung Leipzig
2002-2007 Studienstipendium der Heinrich Böll Stiftung

Weitere Informationen zu Ausstellungen und Werk: http://www.dianaartus.de 

Eine zentrale Rolle in meiner Arbeit spielen Vorstellungsbilder und das Imaginäre, ich beschäftige mich mit Begehrensstrukturen und ihren inhärenten Widersprüchen. Mein bevorzugtes Untersuchungsgebiet ist die Stadt, meine mediale Ausgangsbasis die Fotografie. In Referenz zur spezifischen Wahrnehmungsperspektive der Figur des ?Flaneurs? nutze ich die Kamera als seismographisches Gerät für eine ?psychogeographische? Erkundung des städtischen Raums. Die dabei entstehenden Bilder haben die Funktion von Skizzen und Notizen: im flüchtigen Vorübergehen entstanden, werden sie zu Ausgangspunkten des künstlerischen Prozesses der eine fortwährende Reproduktion, Bearbeitung und Transformation des fotografischen Materials hin zu dessen partieller (Zer)Störung beinhaltet. Die ?foto-grafische Auflösung? interessiert mich dabei im Sinne einer tatsächlichen Auflösung des Bildgegenstands und einer Betonung seiner grafischen Elemente.

Diana Artus